Seite 1 von 2
#1 Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Barbara 14.07.2012 12:12





Hallo an Alle, bin neu hier und hoffe, daß uns jemand einen Tip geben kann: Unsere Schildkröte frisst seit Wochen nicht mehr. War beim Arzt und er hat Wurmbefall festgestellt. Jetzt hat sie schon die 3. Wurmkur gehabt und es sind immer noch welche vorhanden. Weil sie nicht frisst, wird sie parallel auch "zwangsernährt". Blutwerte sind ok., nur etwas zu wenig Kalzium. Beim Röntgen auf 3 Ebenen ist auch alles ok.
Hat jemand eine Idee was ich noch probieren könnte? Wenn sie unter ihrer Wärmelampe sitzt und ich ihr Salat hinlege, haut sie ab und verkriecht sich unter ihrer Baumrinde.
Allein kommt sie darunter auch selten hervor. Sie macht aber oft so Kau- oder Schluckbewegungen.
Hab schon überlegt, ob sie vielleicht Halsprobleme hat. Die sieht man ja weder im Röntgen noch im Blut sofort. Soll jetzt alle 4 Tage zum "Füttern" weil sonst der Stoffwechsel droht zu versagen. Weiß aber nicht, ob das wirklich so gut ist.
Der Arzt weiß sich eigentlich auch keinen Rat mehr.
Wegen der Würmer sitzt sie jetzt im Terrarium auf Handtüchern (leicht zu wechseln). Außerdem hat sie noch vorsichtshalber Antibiotikum bekommen und ist wegen eines Ekzems eine Woche lang täglich in Kaliumpermanganat-Wasser gebadet worden. Für den mangelnden Appetit hat sie sogar eine Art Anabolikum bekommen.
Außerdem wurde die Rotlichtwärmelampe gewechselt in eine mit normalem Wärmelicht weil Rotlicht zu "lange" Wellen hat. (Kennt sie aber so seit 15 Jahren und wir haben es jetzt wieder so eingerichtet. Seitdem ist sie wieder mehr darunter).
Ich denke, daß unsere Kröte mittlerweile traumatisiert ist durch die diversen Behandlungen.
Weiß jemand Rat?
Barbara

#2 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Flensburgerin 14.07.2012 20:03

avatar

Das hört sich ja alles nicht wirklich gut an....

Wie wird oder wurde das Tier denn die letzten Jahre gehalten. Lebt sie das ganze Jahr über draußen, macht Winterstarre u.s.w.? Also jetzt nicht nur am Tag draußen, sondern auch nachts!

Eine Rotlichlampe spendet zwar sehr viel Wärme aber nicht das nötige helle Licht.
Wer hat hat Euch bloß zu so einer Lampe geraten?????
Was bekommt das Tier zu fressen außer Salat?
Und eine ganz wichtige Frage zum Schluss , ist der behandelnde Tierarzt der über das nötige Fachwissen von Reptilien verfügt?
Denn ich habe noch nie was davon gehört, dass man Schildkröten bei einem Wurmbefall im Terrarium auf Handtücher und dann noch mit einer Rotlichlampe hält......

#3 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Barbara 15.07.2012 00:25

Also, danke erstmal für Deine schnelle Antwort. Sehr nett! - Das Tier gehört eigentlich meinem erwachsenen Sohn der jetzt ausgezogen ist. Außer der Rotlichtlampe zum Wärmen hat das Tier natürlich auch noch eine Röhre für Tageslicht die regelmäßig gewechselt wird.
Auf Zeitungspapier und Handtücher soll sie weil man das dann besser wechseln kann wenn die halbtoten/toten Würmer durch die Wurmkur ausgeschieden werden. Habe ich jedenfalls so verstanden.
Und nein, einen Winterschlaf hat sie bis dato noch nie gemacht, unser allgemeiner Tierarzt hatte da so seine Bedenken und wir auch.
Sie ist ständig in einem 1,90 x 80 großen Terrarium gewesen mit Buchenholzeinstreu, weil sie von Torf oder ähnlichem eine verstopfte Nase bekam.
Mit diesen ganzen Sachen sind wir jetzt bei einem Reptilienfacharzt und dieser weiß sich nun keinen Rat mehr wirklich.
Hab schon überlegt, ob die Kröte meinen Sohn vermisst. Aber andererseits war der auch schonmal ein halbes Jahr nicht da und da ging es ihr gut.
Sie trinkt auch nicht. Aber das hat sie noch nie.
Aber ich hab schon immer gedacht, das es im T. vielleicht zu trocken ist. Wogegen der Arzt fragte, ob sie kühl und feucht stehen würde.
Das "Ekzem" hat sie nach dem Baden und der Untersuchung dann ja auch als wenig dramatisch herausgestellt. Ein paar Bakterien und Pilze. Aber ich denke, daß dies eine Mischung aus Torf, Banane u. Ä. war, wo sich nach einer Weile dann natürlich auch so etwas bilden kann. dagegen ist sie mit einer Creme behandelt worden und das ist jetzt alles super.
Ach ja, ihr Schnabel ist auch noch spitzer geworden, aber das wäre nicht der Grund für ihr Nicht-Fressen.

Bis jetzt haben wir für alle Behandlungen an die 300,- Euro bezahlt. Das ist viel oder?

Die Idee war dann, daß das Tier 14 Tage unter Aufscht beim Tierarzt verbringen sollte (für weitere 120,-). Ich hab dann erstmal die Lösung gewählt alle 4 Tage zum Füttern hinzufahren.
Wir haben das auch nicht so dicke.

Ja, kannst Du mit den Info´s was anfangen?

Liebe Grüße
Barbara

#4 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Flensburgerin 15.07.2012 07:19

avatar

Puh, da ist aber einiges schief gelaufen, was die Haltung betrifft.
Auch bei dieser Art, ist eine Haltung in einem Terrarium gesundheitsschädlich.
Da kann man den Tieren gar nicht die verschiedenen Temperaturgefälle bieten, die sie unbedingt benötigen, um gesund zu bleiben.

Was den Schnabel angeht, wenn dieser zu lang wird, deutet dies auf falsche Fütterung hin.
Schildkröten benötigen UV Licht und das am besten durch die Sonne. Nur dadurch, können die Tiere das wichtige Vitamin D bilden, was für den Knochenbau sehr wichtig ist.
Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass Eurer Tier keinen glatten Panzer hat oder?

Auch durch zu trockene Haltung ist eine Höckerbildung zurück zu führen.
So wie Buchholzspäne z.B. Dieser Bodengrund ist nicht geeignet.
Die Tiere benötigen feuchte Stellen ( nicht nass) .

Eure Kröte muss unbedingt nach draußen in ein Freigehege mit einem Frühbeet, welches mit der nötigen Technik ausgestattet werden muss. Denn auch da muss bei Schlechtwetterperioden für Wärem gesorgt werden. Ebenso für die Übergangszeiten im Frühjahr und im Herbst.

Die Gehegeumrandung sollte bei dieser Schildkrötenart zusätzlich einiges in die Erde reichen, weil die Vierzehenschildkröte gerne und sehr gut graben kann.

Um ihr ein artenrechtes und gesundes weiteres Leben bieten zu können, solltest Ihr, dem Tier eine Aussenhaltung nicht verwehren. Alles andere ist nicht zu verantworten. Ebenso die Winterstarre, ist ein Muss.
Es bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten.
Entweder Ihr schafft ihr das Leben, was sie unbedingt benötigt oder sie gebt sie an erfahrende Hände ab. Tut mir leid, dass ich Euch nichts anderes raten kann aber Schildkröten können ihre Mimik nicht verändern, keinen Laut bei Schmerzen geben, diese Tiere leiden still und lange.
Daher ist es wichtig, dass wir als Halter eine artenrechte Haltung, die möglichst naturnah sein sollte , anstreben.
Das Frühbeet und alles was dazu gehört, kostet natürlich einiges an Geld und viel Zeit.

Hast Du eventuell ein paar Bilder vor dem Tier für uns? Ich würde gern mal sehen, wie der Panzer und auch der Schnabel aussieht.

#5 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Olivia 16.07.2012 21:56

avatar

Hallo,

Kerstin hat ja bereits gute Antworten gegeben. Das kann ich alles bestätigen.
Ich antworte einfach mal. Bitte etnschuldige, falls ich eine entsprechende Erklärung von dir übersehen haben sollte

Zitat von Barbara im Beitrag #1
Jetzt hat sie schon die 3. Wurmkur gehabt und es sind immer noch welche vorhanden.

Weißt du, wie das Mittel heißt? Wie wird es verabreicht?
Normalerweise verwendet man Panacur, welches oral vom Tierarzt direkt in den Magen per Knopfkanüle verabreicht wird. Manche geben ein anderes Mittel per Injektion, jedoch ist die Behandlung umstritten. Auch dass man das Mittel zusammen mit dem Futter verabreicht hat mäßige Erfolge, weil nicht alles aufgenommen wird und dementsprechend die Kur auch nicht anschlägt.

Zitat von Barbara im Beitrag #3
Und nein, einen Winterschlaf hat sie bis dato noch nie gemacht, unser allgemeiner Tierarzt hatte da so seine Bedenken und wir auch.

Eine schlechte Voraussetzung, denn ohne Winterstarre leidet der Organismus. Eine Zeit lang stecken das Schildkröten scheinbar gut weg, aber irgendwann sieht man, dass sie darunter leiden. So wie jetzt.
Warum hatte der Tierarzt Bedenken? war sie schon immer so krank? Normalerweise sollte ein Tierarzt dazu raten, sie durchzuführen. Man verzichtet nur darauf, wenn eine schwere Krankheit ihr "den Rest" geben würde. Für eine gesunde Schildkröte ist die Starre sehr wichtig.

Zitat von Barbara im Beitrag #3
Sie ist ständig in einem 1,90 x 80 großen Terrarium gewesen mit Buchenholzeinstreu

Puh, keine gute Haltung. Viel zu kleines Terrarium, falscher Bodengrund. Vermutlich hat sie durch den Flüssigkeitsmangel (den sie über feuchte Erde hätte decken können) bereits Höcker gebildet, oder?

Zitat von Barbara im Beitrag #3
Das "Ekzem" hat sie nach dem Baden und der Untersuchung dann ja auch als wenig dramatisch herausgestellt. Ein paar Bakterien und Pilze. Aber ich denke, daß dies eine Mischung aus Torf, Banane u. Ä. war

Verstehe ich das richtig, dass sie Banane gefressen hat? Das ist leider auch nicht gut und würde den Parasitenbefall erklären. Denn Fruchtzucker schädigt die Darmflora und fördert die Vermehrung von Parasiten. Jegliches Obst wird also aus dem Speiseplan gestrichen.

Zitat von Barbara im Beitrag #3
Bis jetzt haben wir für alle Behandlungen an die 300,- Euro bezahlt. Das ist viel oder?

Das ist viel, aber nicht überteuert, würde ich einfach mal schätzen.

Wenn die Schildkröte Kalziummangel hat, hat sie dann auch Rachitis (Panzerweiche)?

Ansonsten kann ich nur wiederholen, was Kerstin sagte. Wenn die Schildkröte bei euch bleiben soll, müsst ihr die Haltung komplett umkrempeln. Eine Haltung im Freigehege mit beheiztem Frühbeet sind ebenso wie die Winterstarre wichtiger Bestandteil.

Vielleicht hast du ja noch Fotos von der Schildkröte?

Und bitte nicht falsch verstehen. Auch wenn wir hier von Haltungsfehlern sprechen, wollen wir dich nicht "mit Steinen bewerfen" sondern Tipps geben, wie man die Haltung ändern kann Die Haltung ist blöd gelaufen, aber das "hätte man" bringt eh nichts mehr. Jetzt gilt, daraus zu lernen, haltung zu verbessern und ganz fest die Daumen zu drücken.

lg

#6 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von opelopa01 04.08.2012 02:45

servus, möchte nur mal anmerken....
habe seit 1969 eine 4 zehen kröte , diese hat NOCH nie einen ,,winterschlaf,,abgehalten, ist im winter immer im terrarium mit lampen unterwegs...im sommer gehts ins aussengehege ca. 8 qm gross, frisst ab und zu auch gern mal einen kartoffel oder nudeln, hat noch nie aus einer schale getrunken, ( wird 2 mal die woche gebadet hab sie aber noch nie saufen gesehen,,) und ist bei meinem einzigen tierartztbesuch mit ihr ( in 44 jahren) als absolut gesund vom repti arzt eingestuft worden...wenn ich hier manche berichte lese ...habe ich ja alles falsch gemacht.
gruss nobbä

#7 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Flensburgerin 05.08.2012 02:31

avatar

Zitat von opelopa01 im Beitrag #6
servus, möchte nur mal anmerken....
habe seit 1969 eine 4 zehen kröte , diese hat NOCH nie einen ,,winterschlaf,,abgehalten, ist im winter immer im terrarium mit lampen unterwegs...im sommer gehts ins aussengehege ca. 8 qm gross, frisst ab und zu auch gern mal einen kartoffel oder nudeln, hat noch nie aus einer schale getrunken, ( wird 2 mal die woche gebadet hab sie aber noch nie saufen gesehen,,) und ist bei meinem einzigen tierartztbesuch mit ihr ( in 44 jahren) als absolut gesund vom repti arzt eingestuft worden...wenn ich hier manche berichte lese ...habe ich ja alles falsch gemacht.
gruss nobbä


Ja, mit Deinem letzten Satz, gebe ich Dir recht.
Früher, war das Wissen, was man über diese Tiere hatte, ja garnicht so wie heute.
Warum änderst Du die Haltung nicht, denn jetzt, müsstest Du es doch wissen, wie man solch ein Tier artgerecht halten sollte.

Ich selber , habe auch noch eine Schildkröte aus meiner Kinderzeit.
Sie stammt noch aus den 70ziger Jahren.
Damals, wusste niemand aus der Familie, wie man diese Tiere richtig hält.
So hatte sie über viele , viele Jahr NIE Winterstarre gehalten. Lief frei im Haus herum, bekam Salat, Gurke, Tomate und Fertigfutter.
Wir wusste es einfach nicht besser und ich als 12 jährigem Mädchen erst recht nicht.

Als ich später auszog, verlor ich auch das Interesse am Tier doch irgendwann, holte ich sie wieder zu mir und seitdem lebt sie artgerechter als je zu vor, eben weil ich mich dann mit der ganzen Haltung auseinander gesetzt hatte.
Sie lebt nun in einer Gruppe, das ganze Jahr draußen, hält jedes Jahr ohne Probleme ihre Winterstarre, legt wieder regelmäßig ihre Eier ab ( hatte sie damals nicht mehr getan) , mittlerweile hat sie sogar 3 Gelege, bekommt nur das zu fressen, was sie auch darf und nur ab in an mal Romanasalat.

Auch wurde sie früher immer gebadet hat auch nichts getrunken. Ich habe sie noch NIE gebadet und was macht sie? Sie sucht von ganz alleine die Wasserschale auf und trinkt!

Wenn man diese Tiere artgerecht hält, verhalten die sich auch ihrer Art entsprechend. Einfach natürlicher.
So habe ich es zumindest festgestellt.

Ich möchte nun nicht unhöflich oder sogar beschuldigend rüber kommen und so ist es auch wirklich nichtbgemeint aber wenn Dein Tierarzt , der fachkundig in Reptilen sein will, dann hätte er Dir schon längst zu einer anderen Haltung geraten.
Aber , wenn ich mich recht erinnere, warst Du ja in den ganzen Jahren nur einbeiniges Mal beim Tierarzt.
Bedenke bitte, wie alt so ein Tier werden kann. Sie Leiden daher lange und still!
Daher solltest Du wirklich Deine Hatung überdenken und zwar im Sinne des Tieres und nicht so weiter machen, weil es ja schon die Jahre zuvor so war.
Man lernt immer dazu und sollte gut gemeinte Ratschläge auch an sich heran lassen.

Wie gesagt, meine Amanda erging es früher auch nicht anders. Sie kam im immer bei schönem Wetter auch in den Garten aber mittlerweile, gibt es jetzt wirklich gute Fachbücher, das Internet, wo man sich ebenso erkundigen kann.

Das Problem ist leider sehr oft, das die Leute es einfach nicht wahr haben wollen, weil' s früher ja auch anders ging.....nur, was führer "gut" war, muss in der heutigen Zeit nicht immer gut sein.
Klar, es gibt viele viele andere Dinge von früher, die besser sind als heute bezüglich der artgerechten Gierhaltung, hat sich einiges getan.

#8 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Silia275 05.08.2012 03:12

avatar

Hallo ,

kann mich nur den Kommentaren von Flensburgerin und Olivia anschliessen. Wir wollen doch nur das es unseren Schildis gut geht .

LG

#9 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Barbara 29.12.2012 13:03

Hallo an Alle, die sich so sehr um meine nicht fressende Schildkröte bemüht haben!

Wollte mich schon früher melden, hab aber alles nicht mehr gefunden. Und nun aber durch die nette Weihnachtsmail doch wieder. Danke dafür!!!
Weil, ich wollte Euch berichten, was nun wirklich mit meinem Tier los war:

Und zwar waren es KEINE Haltungsfehler! Es sei denn, daß Hormonstörungen auch entstehen können durch falsche Haltung. Was ich auch nicht für GANZ ungewöhnlich halte.
Sie litt an einer Legenot!!! Und nur durch einen Rektaluntersuchung ist dann alles zum Glück noch rechtzeitig festgestellt worden. Es hätte auch ein Tumor sein können... Sie ist dann operiert worden; alle Eier wurden entfernt (3-4 Stück, Nierenschale halb voll, der Arzt fragte sich wie das alles in so eine Schildkröte reingepasst hat. Alles voller Eiter und auch die Eierstöcke, etc. wurden entfernt). Das Blutbild war vorher unauffällig gewesen...

Jetzt, nach Wochen, frißt sie wieder ziemlich gut. Die Leber war schon recht angegriffen. Sie ist ca. 6 Stunden wach täglich und sie sollte in diesem Winter auch (noch) keinen Winterschlaf machen, weil sie sich erstmal wieder stärken muß. Im nächsten Winter schau´n wir dann mal.

Ich hoffe, Euch erreicht diese Nachricht.

Es war mir doch ein Bedürfnis, Euch das wissen zu lassen!!!

Liebe Grüße,

Barbara und Morla

#10 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Theo 30.12.2012 02:31

Hallo Barbara,

schön, das es Deiner Schildkröte nach der schweren OP wieder gut geht.
Oft endet eine Legenot für das Tier tödlich!
Eine Legenot kann mehrere Ursachen haben wie z. b. zu große Eier, ungesundes Wachstum (zu flach), Stress durch zu aufdringliche Männchen (das Geschlechterverhältnis stimmt nicht), kein geeigneter Eiablageplatz, falsche- zu kalte Haltung- dadurch Hormonstörungen usw.
Also meist sind die Probleme hausgemacht.
Bitte verändere unbedingt was an der Haltung, sonst ist das nächste Problem vorprogammiert.
Ich bin mir sicher, das dies das Tier mit der Vorgeschichte (und dem schon vorhandenem Leberschaden) dann nicht überleben wird.


Weiterhin alles Gute für Morla!

MfG

#11 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Barbara 30.12.2012 05:39

Hallo Theo,

vielen Dank für Deine Rückmeldung!

Was meinst Du, könnte ich ändern? Wie meinst Du, zu kalte Haltung? Sie hat eine Tageslichtröhre und eine Wärmelampe.
Wenn sie ca. 6 Stunden "draußen" war, dann kriecht sie wieder unter ihre Baumrinde (Zooladen).
Eine Fußbodenheizung sollen wir nicht laut Tierarzt (spez. auf Reptilien). Auch frißt sie nur Salat und Löwenzahn, der ja zurzeit nicht zu bekommen ist.
War schon froh, daß, als sie nach der OP wieder anfangen sollte selber zu fressen, noch einige Löwenzahnblüten zu finden waren. Die hat sie dann verschlungen und ist so langsam von der Sondenernährung weggekommen.

Es hatte ja so lange gedauert, bis der Tierarzt überhaupt die Legenot festgestellt hatte. Bis zu dem Zeitpunkt ist sie ja ständig per Sonde ernährt worden und sollte dann auch im Garten leben. Die Tierärztin wußte sich auch keinen Rat mehr... Bis ihre Vertrung dann diese Rektaluntersuchung machte und dann etwas fühlte! Dann ging alles ganz schnell mit der OP, zum Glück!
Aber meiner Meinung nach ist da vonseiten der Ärztin auch lange geschlafen worden. So eine "einfache" Rektaluntersuchung hätte man bei der Vorgeschichte wirklich schon beizeiten machen können.
Männchen sind keine im Terrarium. Sie lebt allein. Das tut mir auch immer Leid, aber man sagte uns immer, Schildis seien Einzelgänger.

LG erstmal, Barbara

#12 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Theo 30.12.2012 07:48

Hallo Barbara,

zur Haltung hast Du ja schon einige Antworten bekommen, die Du hoffentlich umgesetzt hast.
Im Frühjahr sollte die Schildkröte ganzjährlich im Freiland untergebracht werden, dazu ist ein beheizbares Frühbeet und ein Freigehege nötig.
http://www.mediterrane-landschildkroeten...ilandanlage.php
Terrarienhaltung ist nicht artgerecht und macht die Tiere krank!

Da die Schildkröte nach der schweren OP keine Winterstarre halten sollte, ist eine Unterbringung in einem großen Zimmergehege nötig.
Dieses sollte mit der besten Technik ausgestattet sein (UV- Strahler= Bright sun o. Ultravitalux 300 Watt o. Powersun UV 160 Watt, einem Wärmestrahler= z. b. PAR 38, Licht/Beleuchtung= HQI- Strahler) u. so gestaltet werden wie ein Freigehege im Garten.
Unterschiedliche Klimazonen müssen vorhanden sein, also kühlere/warme, feuchte/trockene Bereiche.
Schau mal hier http://www.mediterrane-landschildkroeten.de/terrarium.php

Hier lassen sich zur Zeit wieder gesunde Wildkräuter finden, der Boden ist ja nicht gefroren.
Ansonsten kann man auf bestimmte Salate als Winterfutter zurückgreifen wie z. b. Romanasalat, Endivien, Chicorée (also bittere Salate) u. schau mal hier www.schildifutter.de , kein Obst, kein Gemüse.

An der Stelle vom Tierarzt hätte ich die Schildkröte mal geröngt, dann hätte man sofort gesehen, das sie Eier in sich hat.
Eine Rektaluntersuchung (ertasten der Eier durch die hinteren Beinausschnitte) ist eher unüblich, da die Eier oftmals gar nicht ertastbar sind o. sogar bei der Untersuchung zerstört werden.

Schildkröten sind in der Natur eher Einzelgänger.
In Gefangenschaft entwickeln sich die Tiere aber besser (Schlüpflinge, Jungtiere), wenn sie in Gruppen gehalten werden.
Nach jahrelanger Einzelhaltung lassen sich männliche Tiere meist schlecht vergesellschaften.
Eine Gruppenhaltung kann aber nur dann funktionieren, wenn das Geschlechterverhältnis stimmt und die Tiere in großen, gut strukturierten Freigehegen gehalten werden.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen.

MfG

#13 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Olivia 30.12.2012 10:35

avatar

Hallo Barbara,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Schön, dass du über die Mail wieder zu uns gefunden hast
Es ist eine sehr traurige Geschichte, aber dennoch schön, dass endlich das Problem gefunden und ihr geholfen werden konnte.

Der Beitrag liegt ja nun schon eine Weile zurück, habe mir daher nicht alles, aber einen Teil nochmal durch gelesen. Wenn ich es richtig erinnere, hast du die Schildkröte aus schlechter Halltung übernommen, wo sie bei dir bei Ankunft schon so krank und inaktiv war. Ist das richtig? Du schreibst, dass die Legenot kein Haltungsfehler war. Das kann man so pauschal nicht sagen. Eine Legenot entsteht dann, wenn keine oder nur ungünstige Eiablageplätze vorhanden sind oder Artgenossen und/ oder Mensch die Schildkröte stresst. Auch falsche Temperaturen, falsche Ernährung oder allgemeine falsche Haltung kann sich negativ auf die Eiablage auswirken. Manche Schildkröten produzieren dann gar keine Eier, manche legen nur vereinzelte Eiere ab und wieder andere entwickeln die Legenot.
Wenn sie zuvor im Terrarium lebte, hatte sie dort vermutlich keine Möglichkeit, Eier abzulegen. Auch deine ersten Tierarztergebnissse bestätigten, dass es der Schildkröte schlecht ging. Als sie dann zu dir kam und richtig gehalten wurde, hast du zwar alles richtig gemacht, aber durch die vorige schlechte Haltung und den dazu kommenden Stress durch Ortswechsel und Tierarztbesuche konnte sie die Eier nicht ablegen.

Wenn du die Schildkröte aber ab Frühjahr draußen mit Frühbeet, Legehügel und allem drum und dran hälst, sollte einer normalen Eiablage nichts mehr im Wege stehen, sofern der Panzer nicht deformiert ist (z.B. durch vorige Rachitis oder übermäßig dickem Bauchpanzer), dass durch den engen Geburtskanal die Eier gar nicht durch passen würden.

Nun hoffen wir aber erst einmal, dass sich die Dame von allem Strapazen gut erholt.
Bei uns ist es zwar auch 10 Grad draußen warm, aber Wildkräuter gibt es leider kaum. Sie reichen nicht für den Bedarf, den die Schildkröten hätten. Ich kaufe dann -falls nötig- getrockneten Löwenzahn, Brennnessel oder Spitzwegerich im Zoofachhandel, Bei Amazon oder anderen Tiergeschäften mit Nagerabteilung. Die Agrobs Pelltes meide ich in Winter und Frühjahr.

Ansonsten hat Theo bereits gute Antworten gegeben.

lg

#14 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Theo 30.12.2012 11:03

Zitat von Olivia im Beitrag #13

Wenn du die Schildkröte aber ab Frühjahr draußen mit Frühbeet, Legehügel und allem drum und dran hälst, sollte einer normalen Eiablage nichts mehr im Wege stehen, sofern der Panzer nicht deformiert ist (z.B. durch vorige Rachitis oder übermäßig dickem Bauchpanzer), dass durch den engen Geburtskanal die Eier gar nicht durch passen würden.


Hallo,

das Tier wird keine Eier mehr legen, üblicherweise wird bei einer Legenot- OP die Schildkröte gleich kastriert.
Was hier wohl auch geschehen ist.
Das Risiko ist zu groß, dass es bei nachfolgenden Eiablagen wieder zu Problemen kommt.
Nach einer Legenot sollte man immer kritisch seine Schildkrötenhaltung überdenken.

MfG

#15 RE: Vierzehen-Schildkröte frisst nicht von Olivia 31.12.2012 01:14

avatar

Zitat von Theo im Beitrag #14
das Tier wird keine Eier mehr legen, üblicherweise wird bei einer Legenot- OP die Schildkröte gleich kastriert.
Was hier wohl auch geschehen ist.

Ah, das wusste ich nicht.

Aber auch wenn es die Gefahr nicht mehr gibt, sollte die Haltung ggf. verändert werden.

lg

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de